Presseinformationen

05. November 2019

ARLANXEO richtet EPDM-Produktionsnetzwerk mit Schließung seines Keltan®-Betriebs in Orange, Texas, im zweiten Quartal 2020 neu aus

Maastricht, 05. November 2019 – ARLANXEO, ein führendes Unternehmen für synthetische Kautschuke, hat heute bekanntgegeben, dass es beabsichtigt, sein Produktionsnetzwerk für Keltan® Ethylen-Propylen-Dien-Monomer-Elastomere (EPDM) neu auszurichten. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und Technologie-plattformen über das Keltan® EPDM-Portfolio hinweg zu harmonisieren.

Infolgedessen beabsichtigt ARLANXEO seinen Keltan®-Produktions-betrieb in Orange, Texas, im zweiten Quartal 2020 zu schließen. ARLANXEO wird sich bemühen, die Auswirkungen der Schließung zu begrenzen, indem das Unternehmen eng mit allen betroffenen internen und externen Interessensgruppen zusammenarbeitet. ARLANXEO strebt danach, unfreiwillige Trennungen zu minimieren und den von der Schließung Betroffenen alternative Möglichkeiten anzubieten.

Christian Widdershoven, Executive Vice President High Performance Elastomers (HPE) und Mitglied von ARLANXEOs Executive Leadership Team: „Wir wissen, dass die Schließung von ARLANXEOs Keltan® EPDM-Betrieb große Auswirkung auf unsere Kollegen in Orange haben wird. Unsere oberste Priorität ist es deshalb, uns um unsere Mitarbeiter zu kümmern, die unserem Unternehmen in den letzten Jahrzehnten ihre Zeit und ihren Einsatz gewidmet haben.“ Mit Bezug auf die Kunden fügt Chretien Rooijakkers, Vice President Marketing & Sales bei HPE, hinzu: „Unsere Teams werden unsere Kunden in Nordamerika und weltweit darin unterstützen, ihren Wechsel zu unseren spezifischen alternativen Keltan®-Typen so einfach wie möglich zu machen.“

ARLANXEO beabsichtigt, seine Kunden in Nordamerika auch weiterhin voll zu unterstützen und seine Produktionspräsenz in den USA mit den Produktionsbetrieben für Butadien-Kautschuk (BR) und Hydrierten Nitril-Kautschuk (HNBR) an seinem Standort in Orange, Texas, beizubehalten.

Über ARLANXEO

ARLANXEO ist ein weltweit führender Anbieter von synthetischem Kautschuk, der 2018 einen Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro erzielte, etwa 3.900 Mitarbeiter beschäftigt und mit mehr als 20 Standorten in elf Ländern präsent ist. Der Konzern ist auf die Entwicklung und Herstellung sowie auf den Vertrieb von Hochleistungskautschuken spezialisiert, die z. B. in der Automobil- und Reifenindustrie, in der Bauwirtschaft sowie in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden.

Ansprechpartner