Presseinformationen

29. Mai 2018

ARLANXEO: Keltan mit erfolgreicher „Innovation Challenge 2018“

Maastricht / Geleen - Der ARLANXEO Geschäftsbereich Keltan hat in einer zweitägigen „Innovation Challenge“ Wissenschaftler, Experten und Studenten zusammengebracht, um über die zukünftigen Herausforderungen für Keltan® EPDM zu diskutieren.

Die „Keltan Innovation Challenge 2018“ fand in Maastricht, Niederlande, mit vier Hochschulen beziehungsweise Forschungseinrichtungen statt. Professoren und Studenten des Deutschen Instituts für Kautschuktechnologie Hannover sowie der Universitäten Groningen, Maastricht und Twente diskutierten wesentliche Aspekte der EPDM-Wertschöpfungskette.

Darüber hinaus stand eine Besichtigung der Keltan EPDM-Produktion in Geleen auf dem Programm sowie ein Vortrag von Martin Clemesha, Technical Account Manager bei Braskem, über deren „I‘m green™”-Programm. Unter dieser Marke produziert das Unternehmen Polyethylene auf der Basis von Zuckerrohr in einer speziellen Anlage mit einer Jahreskapazität von 200.000 Tonnen. Braskem ist ein bedeutendes südamerikanisches Unternehmen in der Petrochemie und betreibt Kunststoffwerke in Brasilien, Mexiko, USA und Deutschland.

Mit der „Innovation Challenge“ wurden zugleich 50 Jahre Keltan EPDM Innovation gefeiert. Kontinuierliche Innovationen mit einem zunehmenden Fokus auf Nachhaltigkeit führten im Laufe der vergangenen Jahre zu wesentlichen Entwicklungen wie der Einführung von Keltan® Eco, dem weltweit ersten kommerziellen EPDM, das aus biobasierten Rohstoffen hergestellt wird, und der Keltan ACE™ Katalysatortechnologie, die EPDM mit weniger Energieaufwand und weniger Emissionen produziert.

Laut Gerard van Doremaele, Leiter Forschung und Entwicklung bei Keltan, sollte diese Veranstaltung nicht nur eine Gelegenheit für einen Überblick über bisherige bedeutende Keltan-Entwicklungen bieten, sondern auch wichtige Impulse für die Entwicklung nachhaltiger Innovationen in den kommenden 50 Jahren setzen. „Für uns ist die entscheidende Frage: Wie kann Keltan auch in Zukunft einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Umwelt leisten?

Wir wollten deshalb gemeinsam mit den Teilnehmern, etablierte Vorstellungen auf den Prüfstand stellen und neue Perspektiven für die Zukunft von EPDM entwickeln.”

Niels van der Aar, Leiter Technischer Service und Anwendungsentwicklung bei Keltan, ergänzt: „Wir haben die Veranstaltung dabei als Wettbewerb organisiert, um die Themen Nachhaltigkeit und Innovation mit einer hohen Motivation, einem klaren Fokus und auch spielerisch anzugehen. Das Programm war sehr intensiv und hat gleich eine Reihe guter Ideen hervorgebracht. Einige davon waren sehr praktikabel und kurzfristig angelegt, andere wiederum langfristig und durchaus ehrgeizig. Alle Teilnehmer haben unsere Vision einer grüneren Welt und eines grüneren Produkts geteilt. Während der Innovation Challenge haben wir sämtliche Ideen protokolliert und überprüfen sie derzeit. Diese neuen Ideen werden uns dabei unterstützen, unser Geschäft weiter voranzutreiben.”

Niels van der Aar ergänzt: „Nachhaltige Innovationen waren das Kernthema dieser Veranstaltung, aber wir fokussieren wir uns darüber hinaus auch auf Premiumqualität, Top-Service und globale Partnerschaften. Denn dies wird von unseren Kunden anerkannt und geschätzt.”

Über ARLANXEO
ARLANXEO ist ein weltweit führender Anbieter für synthetischen Kautschuk, der 2017 einen Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro erzielte, etwa 3.800 Mitarbeiter beschäftigt und mit 20 Produktionsstandorten in neun Ländern präsent ist. Der Konzern ist auf die Entwicklung und Herstellung sowie auf den Vertrieb von Hochleistungskautschuken spezialisiert, die z.B. in der Automobil- und Reifenindustrie, in der Bauwirtschaft sowie in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden. ARLANXEO wurde im April 2016 als Gemeinschaftsunternehmen von LANXESS und Saudi Aramco gegründet.

Ansprechpartner