Presseinformationen

24. Februar 2017

ARLANXEO erhöht Preise für seine Baypren (CR) Produkte weltweit

Dormagen / Maastricht – ARLANXEO erhöht weltweit seine Preise für Chloroprene-Kautschuke und Klebstoffvorprodukte (CR).

In Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Lateinamerika und Asien werden die Preise spätestens zum 1. März 2017 um bis zu 700 Euro pro metrischer Tonne erhöht.

In Nordamerika wird ARLANXEO USA LLC die Preise ab dem
22. März 2017 um bis zu 770 US-Dollar pro metrische Tonne erhöhen.

Diese Maßnahme resultiert aus der allgemeinen Markt- und Kostenentwicklung der vergangenen Monate.

ARLANXEO vertreibt Chloropren-Elastomere unter dem Markennamen Baypren. Diese werden für Anwendungen wie Schläuche, Riemen, Achsmanschetten und Luftfedern sowie im Bereich der Klebstoffe eingesetzt.


Über ARLANXEO

ARLANXEO ist ein weltweit führender Anbieter für synthetischen Kautschuk, der 2015 einen Umsatz von rund 2,8 Milliarden Euro erzielte, etwa 3.800 Mitarbeiter beschäftigt und mit 20 Produktionsstandorten in neun Ländern präsent ist. Der Konzern ist auf die Entwicklung und Herstellung sowie auf den Vertrieb von Hochleistungskautschuken spezialisiert, die z.B. in der Automobil- und Reifenindustrie, in der Bauwirtschaft sowie in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden. ARLANXEO wurde im April 2016 als Gemeinschaftsunternehmen von LANXESS und Saudi Aramco gegründet.

Ansprechpartner